Wei Zhang: Eine Mango für Mao

Wei Zhang
Eine Mango für Mao

Eine Mango für Mao

China 1968. Kulturrevolution. Das Leben ist geprägt von materiellem Mangel und extremer Politisierung. Durch den zunächst naiv wirkenden Blick der fünfjährigen Yingying demaskiert die Autorin die Absurdität des Alltagsgeschehens. Wei Zhang gelingt mit „Eine Mango für Mao“ eine zeitlose, kritische und persönliche Betrachtung von Zwischenmenschlichem in Diktaturen.

Wei Zhang

Autor: Wei Zhang
Datum/Zeit: 16.03.2018, 21:30 Uhr
Rahmen: Leipziger Buchmesse 2018
Ort: Westflügel
Verlag: UV – die Lesung der unabhängigen Verlage

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.