Jan Schomburg: Das Licht und die Geräusche

Das Licht und die Geräusche

Jan Schomburg: Das Licht und die Geräusche

Es ist Johanna schleierhaft, warum sie und Boris kein Paar sind. Eigentlich ist Boris mit Ana-Clara zusammen, aber die ist weit weg in Portugal. Johanna und Boris verbringen jede freie Minute miteinander verbringen und reden über alles, außer darüber, warum sie sich noch nicht geküsst haben. Johanna versteht das nicht, und das nervt sie. Und sie will auch verstehen, warum Marcel sich auf der Klassenfahrt nach Barcelona einen Mitschüler wie einen Knecht hält, warum Boris die ganze Zeit kichern muss, während ihn vier Typen auf der Tanzfläche eines Clubs zusammenschlagen wollen, und warum er nach dieser Nacht am See plötzlich verschwunden ist.

Pointiert, mit zartem Witz und dem sicheren Gespür für die Leichtigkeit in schweren Themen erzählt Jan Schomburg in seinem Debüt von drei jungen Menschen und ihren Versuchen zu erkennen, wie das eigentlich überhaupt gehen soll: leben.

Jan Schomburg
Jan Schomburg

Lesung und Gespräch mit Jan Schomburg über seinen Debütroman »Das Licht und die Geräusche«
Zusammen mit Maria Schrader
Moderation: Julia Hemmerling (MDR)
Veranstalter: DAV, mdr
Eintritt: frei
Eine Veranstaltung im Rahmen von »Leipzig liest«

Autor: Jan Schomburg | Twitter Facebook
Datum/Zeit: 23.03.2017, 21:00 Uhr
Rahmen: Leipziger Buchmesse 2017
Ort: Alte Handelsbörse
Verlag: dtv | Twitter Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.