Ines Geipel: Gesperrte Ablage. Unterdrückte Literaturgeschichte in Ostdeutschland

Gesperrte Ablage_225x380Gesperrte Ablage. Unterdrückte Literaturgeschichte in Ostdeutschland

Ines Geipel kennen viele als ehemalige Profi-Sportlerin und Kämpferin gegen Doping. Seit 2001 ist sie Professorin an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“. Sie veröffentlicht Romane und Lyrik. Gemeinsam mit Joachim Walther hat das „Archiv unterdrückter Literatur in der DDR“ gegründet.

Ines Geipel und Joachim Walther

In dem Buch „Gesperrte Ablage. Unterdrückte Literaturgeschichte in Ostdeutschland 1945 -1989“ (Lilienfeld Verlag) blicken beide Autoren auf die vergessene Literatur der DDR.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.