Dana Grigorcea: Das primäre Gefühl der Schuldlosigkeit

Das primäre Gefühl der Schuldlosigkeit

Das primäre Gefühl der Schuldlosigkeit

Eine Bank wird überfallen und in der Folge die Angestellte Victoria vom Dienst beurlaubt, um ihr traumatisches Erlebnis zu verarbeiten. Eben erst in ihre Heimatstadt zurückgekehrt, nutzt sie die Zeit, um das Bukarest ihrer Kindheit, aber auch der Gegenwart zu erkunden. Sie begegnet der alten Näherin auf ihrem Podest, dem Bankräuber, ihrem ehemaligen Liebhaber und dem Sohn der ermordeten Nachbarn wieder, während sie im heißesten Sommer seit Jahren im Cabrio durch die Stadt fährt…

Dana Grigorcea
Dana Grigorcea Foto: Ayse Yavas

Dana Grigorcea wird 1979 in Bukarest geboren. Sie studiert Deutsche und Niederländische Philologie in Bukarest und Brüssel. Mit einem Auszug aus dem Roman „Das primäre Gefühl der Schuldlosigkeit“ wurde Dana Grigorcea in Klagenfurt beim Ingeborg Bachmann-­Wettbewerb 2015 mit dem 3sat-­Preis ausgezeichnet. Nach Jahren in Deutschland und Österreich lebt sie mit Mann und Kindern in Zürich.

Autor: Dana Grigorcea
Datum/Zeit: 18.03.2016, 21:00 Uhr
Rahmen: Leipziger Buchmesse 2016, UV-Lesung
Ort: Westflügel
Verlag: Dörlemann | Twitter Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.